News


TSV stark beim Hildesheimer Schülertriathlon!

An diesem Sonntag stand bei den Schülern des TSV der Müggelsee Schüler Triathlon im benachbarten Hildesheim auf dem Plan. Bei Temperaturen deutlich über 30°C gingen Peer, Milena, Franca und Dorothee nacheinander auf die zwei verschiedenen Distanzen. Als erstes aus dem quartet mussten Milena und Peer an den Start. Nach 200m schwimmen im Hallenbad ging es raus in die Wechselzone und somit auf die 5km lange Radstrecke. Dort schlugen sich beide sehr gut und konnten Plätze gut machen. Dies konnten sie weiterhin auch noch auf der 1,5 km langen Laufstrecke. Nach 20:41 min. kam Milena als zweite bei den Schülerinnen B ins Ziel. Peer kam mit 21:37 min. auf Rang 7 bei den Schüler B. Danach war Franca an der Reihe, bei der die Distanzen schon etwas länger sind (400/10/2,5). Auch sie konnte sich nach dem schwimmen auf dem Rad wieder hervorragend nach vorne arbeiten und konnte ihre Position kämpferisch auch beim Laufen halten. Damit kam sie als 2. mit einer Zeit von 42:05 bei den Schülerinnen A ins Ziel. Zum Schluss ging es auch für Dorothee los, die die gleiche Distanz wie Franca absolvierte. Nach hervorragenden Schwimmen und Laufen konnte sie sich den 1. Platz mit einer Zeit von 42:22 bei der Jugend A sichern und war damit deutlich zufrieden. 

 

Bilder


Regionalliga in Bremen...

……und immer wieder Frank!

 

„Der Frooonk, ah ja, der Frooonk“ (gemeint ist Ribery) - diese Worte des entzückten Kaisers Franz B. passen zur Saison des TSV in der Regionalliga: Wenn einer immer wieder der Tagesbeste der Mannschaft ist, dann Frank.

Vierter Wettkampf in der Regionalliga, dieses Mal in Bremen bei City-Triathlon.

Irgendwie ist es beim TSV wie verhext in diesem Jahr. Ausfälle erschweren es, dass die Mannschaft mit Ausnahme des ersten Starts einmal in Bestbesetzung antritt.

Als Ersatz musste Udo starten. Dann wurde noch Stefan überraschend krank und somit stand die absolute Rumpftruppe am Start.

Vorweg: Es war eine ausgesprochen kämpferische Leistung des Teams.

Im Steno-Stil: Zu großes Starterfeld für eine zu kleine Startfläche beim Schwimmen. Frank gut positioniert kommt sehr gut weg und entert als Erster die Ausstiegsleiter, Udo bekommt Schläge und muss ausweichen, ist mit 48 Sekunden dahinter, Axel schwimmt etwas neben der Spur („da war keiner mehr“) und kämpft wie schon seit Wochen mehr mit gesundheitlichen Problemen. Als Dritter läuft er in die Wechselzone.  Jeremy („ich habe eingesteckt und ausgeteilt“) bekommt Schläge, boxt sich aber durch als Teamvierter. Auf dem Rad holt Frank wie altbekannt Platz um Platz auf und schließt die Radstrecke mit einem extrem guten Platz 17 (7.-beste Radzeit) stark ab. Udo ist nur unwesentlich dahinter (14.-beste Radzeit), Platz 30. Jeremy kann seine Position verbessern, während Axel seinen Platz verbissen verteidigt.

Auf der Laufstrecke steigert sich Frank noch einmal und schafft in dieser Saison seine Bestleistung in der Liga. Platz 25 ist der verdiente Lohn. Udo startet anfangs gut, aber die zweite Laufhälfte gestaltet sich sehr zäh („drei Wettkämpfe in 14 Tagen sind einer zu viel“). Mit letzter Kraft kommt er als Zweiter im Team ins Ziel, Laufzeit bescheiden, Platz 53. aber erfüllt die Erwartungen. Platz drei belegt ein sichtlich angeknockter Jeremy, der restlos alles gegeben hat. Und als Vierter im Team quält sich Axel bravourös und beeindruckend durch, die blutige Ferse zeugt von seinem Willen, dass das Team sich mit aller Macht gegen den Abstieg stemmt. Gut gemacht!

Ende gut, alles gut, im Ziel herrscht dann später doch Freude über Leistung und Platzierung. Mit Platz 16 schafft das Team nicht ganz den erhofften Platz, hat aber noch alle Optionen.

 

Ausblick: Letzter Wettkampf am letzten Augustwochenende in Bad Zwischenahn mit dem klaren Auftrag, den Abstieg zu vermeiden!

Ergebnisse:

25. Frank 2:07:47 Std

53. Udo 2:13:58

71. Jeremy 2:21:59

75. Axel 2:27:25


NordseeMan Wilhelmshaven

Bei gutem Triathlonwetter war das Team des TSV Anderten hier gleich in 3 Wettbewerben vertreten.

Im Duathlonfeld der Schüler-/innen D  (L: 200m – R: 1km – L: 200m ) ging Arne  Stetefeld an den Start. Arne wechselte als  4. aufs  Rad, ging dann nach einer  starken Radleistung als  1. auf die zweite  Laufstrecke und kam als  4./8 ins Ziel.

Im ebenfalls gemischten Feld  der Schüler-/innen C  (L: 400m – R: 2,5km – L: 400m ) startete Hanno Stetefeld  gemeinsam mit  9  Mädchen- u.  12 anderen Jungen.  Hanno  wechselte als  4. aufs  Rad, konnte diesen Platz bis zum Ende der Radstrecke verteidigen  und kam schließlich als  7./22 ins Ziel.

Gemeinsam mit ihren stolzen Eltern freuten sich Arne u. Hanno riesig über ihr erstes Finish. Dass aufgrund von untereinander vertauschten Transpondern ihre regulären Ergebnisse nicht offiziell erfasst werden konnten störte die beiden Rookies dabei wenig. 

Mama Angelika startete dann wenig später im Rahmen des Triathlon Verbandsliga Specials gemeinsam mit Cornelia Wockel und Tina Kopetzki  (beide Lehrte) auf der Sprintdistanz. für die SG Lehrte/Anderten II.  Angelika kam nach 750m Schwimmen als  1. aus dem Wasser, baute ihre Führung mit einer gewohnt starken Leistung auf dem 21km langen Radkurs weiter  aus  und  ließ diesmal auch beim abschließenden  5km Lauf keine Zweifel an ihrem Start-Ziel-Sieg aufkommen.  In ausgezeichneten 1:14,30 kam sie damit in der Zusammenfassung  der Tagesergebnisse aus Landes-  u. Verbandsliga  auf einen hervorragenden 3. Platz u. konnte sich darüber hinaus mit Cornelia und Tina über den 1. Platz in der Mannschaftswertung des heutigen Verbandsliga Spezial  freuen.


Herzschlagfinale in Braunschweig!

Am Samstag noch Regen, Regen, Regen, strahlte sonntags die Sonne. Und mit ihr im Rücken starteten die Herren und Frauen unserer Verbandsligateams zum Wettkampf nach Braunschweig.

 

Vorweg: Das war ein sehr ereignisreicher Wettkampf, ein grandioses Finale, bei dem Unglück und Glück sehr dicht beieinander lagen.

In zwei Startgruppen machten sich die Herren auf, doch noch von Rang drei die Option auf eine bessere Platzierung zu erhalten. Und dies gelang eindrucksvoll: Udo schwamm die Tagesbestzeit, doch Bernd folgte ihm Bruchteile dahinter. Damit lagen sie in ihrer Startgruppe bereits vorne und setzen den Weg bis an die Spitze des  150 Mann starken Feldes fort. Am Ende kam Udo auf Platz 1 und Bernd auf 2 in die Wechselzone zum Laufen. Ausgangs der Wechselzone allerdings verloren sie dies an einen Oldenburger Athleten. In der Folgezeit holte Bernd Udo nach 800 Metern ein, aus den Augen sollten sie sich nicht mehr verlieren. Eine taktisch kluge Leistung zeigte Philipp, der sich unaufhaltsam den Weg nach vorne bahnte. Gut 1000 Meter vor dem Ziel stellte er erst Udo und mit einem starken Finale stellte er Bernd 2 Meter vor der Ziellinie. Viktor erreichte auf Platz 20 das Ziel und vervollständigte neben Martin als 26. das Ergebnis. Max dagegen war nach dem Schwimmen früh aus dem Rennen: Bei einem Zusammenprall mit einer Athletin stürzte er und konnte mit einer längeren Pause und Schürfwunden außerhalb seiner Möglichkeiten verspätet den Wettkampf fortsetzen. Timo zeigte sich nach langer Pause wieder einmal beim Dreikampf. Thomas hinderten muskuläre Probleme auf der Laufstrecke, den Wettkampf zu beenden.

Im Ziel wurde gerechnet, bevor dann zur Siegerehrung feststand: Tagesbestleistung für den TSV Anderten vor den Teams aus Göttingen und Oldenburg. Das verschaffte uns noch einmal in einem sehr spannenden Finale den Sprung auf Platz 2 in der Tabelle hinter dem diesjährigen Verbandsligaersten Oldenburg, der in die Landesliga aufsteigt.

 

Bei den Frauen hatte auch Angelika  Unglück und Glück auf ihrer Seite: Nachstarker Schwimmleistung konnte sie auf dem Rad einen Sturz noch glimpflich abfangen und setzte den Wettkampf unerschrocken und kämpferisch fort. Als Tageszweite mit einer sensationellen Leistung trug sie zum Erfolg der Mannschaft bei. War Andrea vor dem Startsignal noch etwas müde, zeigte sie im Wettkampf eine sehr überzeugende Leistung. Mit einer tollen Schwimmzeit und überzeugenden Splits  beendete sie den Wettkampf auf Platz 4.

Die SG Lehrte/Anderten schaffte es in der Endabrechung der Saison auf Platz 4.

 

Ergebnisse:

4. Philipp Hofmann, 1:13:21 Std

5. Bernd Markgraf, 1:13:24 Std.

7. Udo Gremke, 1:13:39 Std

20. Viktor Heinrich, 1:16:58 Std.

26. Martin Kufahl, 1:18:24 Std

67. Maximilian Tietz, 1:23:13 Std.

79. Timo Brauner, 1:24:55 Std.

 

2. Angelika Stetefeld, 1:20:48

4. Andrea Smycek, 1:23:21 Std.


Markgraf bleibt eisern in Poznan

Triathlon: Europameisterschaft, Altersklassen – Sehnder wird Zweiter

Auf internationalem Parkett hat sich Bernd Markgraf aus Sehnde-Wirringen im polnischen Poznan bewegt. Bei der Europameisterschaft der Altersklassen auf der Ironman-Distanz kam Markgraf als Vize-Europameister der TM-50-Senioren ins Ziel – und qualifizierte sich damit für die EM im nächsten Jahr in der Slowakei.

Die 3,8 Kilometer im Wasser meisterte Markgraf in 47:54 Minuten – nur fünf Sekunden hinter dem späteren Meister Josip Mladin Zivkovic aus Kroatien. Auf dem 180-Kilometer-Radkurs wuchs der Abstand auf eine Minute.

Erst beim abschließenden Marathon musste er der Hitze Tribut zollen. 3:47:47 Stunden brauchte er für die 42,195 Kilometer. „Die waren bei den Temperaturen und vor allem dem Kopfsteinpflaster in der Altstadt ein hartes Stück Arbeit“, sagte Markgraf.

Das Ziel erreichte er nach 9:36:04 Stunden, der Kroate war um 14:07 Minuten schneller. Der Sehnder konnte sich freuen, 42. über alle Altersklassen sowie bester Deutscher geworden zu sein. mab (HAZ v. 27.7.2016)

 


RL-Nord Sprint in Itzehoe – die Damen Top – die Herren Flopp

Nach den guten Ergebnissen aus Schwerin wollten beide RL-Teams in Itzehoe über die Sprint Distanz von 0,75-20-5 km an die guten
Leistungen von Schwerin anknüpfen, was den Damen mit der Wiederholung des zweiten Platzes auch toll gelungen ist.
Dieses Mal mussten Dagmar, Nele, Katharina und Kyra nur das Kaifu Tri-Team II Vortritt lassen,
sie wurden wieder souverän zweite.
Bei den Herren reichte es trotz Topplatzierungen von Frank (31.) und Stefan (46.) nur zum letzten Platz, da Axel und Jeremy aufgrund von Verletzung und Krankheit kurzfristig ausgefallen sind. Max wurde als Ersatzstarter bei seiner Regionalligapremiere 80., durch die Ligaordnung war kein weiterer Ersatzstarter zugelassen, was uns jetzt leider ordentlich Strafpunkte eingebracht hat und wir mit dem letzten Platz in der Tabelle wieder abgerutscht sind.
Jetzt heißt es bei den Herren bei den verbleibenden zwei Wettkämpfen in Bremen und Oldenburg den Klassenerhalt zu sichern, die Damen können sogar noch mit weiteren stabilen Leistungen und einer Portion Glück vom Aufstieg in 2. Bundesliga träumen.

Ergebnisse:
http://my3.raceresult.com/47520/results?lang=de


Regionalliga Nord beim Schlosstriathlon in Schwerin

Damen festigen ihre Position

Der zweite Wettkampf im Rahmen der Triathlon Regionalliga Nord fand am letzten Wochenende im Rahmen des 28. Schweriner Schlosstriathlons rund um das Gelände des schönen und imposanten Schweriner Schlosses statt.

Bei den Herren gingen über die Olympische Distanz Frank, Stefan, Jeremy und Bernd als Viererteam und die Damen SG mit Dagmar, Katharina und Nele als Dreierteam an den Start.

Nachdem es am Vortag noch ordentlich geregnet hatte, hatte der Wettergott am Sonntag ein Einsehen mit den Athleten, ließ größtenteils die Sonne scheinen, aber auch den Wind ordentlich wehen, zur großen Freude von Frank und Bernd die fröhlich ihre Scheiben aufgezogen hatten, bei den meisten Teilnehmern sorgte es allerdings für Verdruss.

Den Auftakt bildete das Schwimmen über 1.500 m im kleineren Burgsee direkt vor der Kulisse des Schlosses. Geschwommen wurde ein Viereck-Kurs mit anschließendem Unterschwimmen einer Brücke, die den Burgsee vom Schweriner Innensee trennt. Der Ausstieg erfolgte über eine „Hühnerleiter“ mit 6 Stufen, die senkrecht an der Spundwand zu erklimmen war. Da die Wassertemperatur 24 °C betrug, hieß es „Neoverbot“.
Bei den Damen kamen Dagmar und Nele ganz vorne aus Wasser, die Herren, alle dicht aufeinander gefolgt, im Mittelfeld

Der wellige Radkurs war als Wendepunktkurs nach 20 km angelegt, über einen Kreisel wurde gewendet. Hier präsentierten sich Katharina, Frank und Bernd ganz stark und konnten zahlreiche Plätze gutmachen.

Die abschließenden 10 Laufkilometer waren auf einem 2,5 km langen Kurs rund um den Burgsee auf einer abwechslungsreichen Strecke zu absolvieren. Mit soliden Laufleistungen erreichten Frank als 48. (2:04:22), Bernd als 51. (2:04:57), Stefan als 54. (2:05.32) und Jeremy als 61. (2:07:20) das Ziel, was in der Mannschaftswertung den 14. Platz machte.

Das Damenteam lieferte wieder eine starke Leistung ab, Dagmar wurde 6. (2:16:15), Katharina 10. (2:19:36) und Nele 12.(2.22:10), in der Gesamtwertung reichte es mit dem starken 2. Platz für das Podium und nur das das Tri Michels aus Hamburg zog an unserem Trio vorbei.
Der nächste Wettkampf findet am 10.07.2016 in Itzehoe statt. Nach zwei Wettkämpfen auf der Olympischen Distanz, fällt in Itzehoe der Starschuss zu einem Sprinttriathlon.

Fazit-super gelaufen, es geht aufwärts – und ein ganz toller Wettkampf, für den sich die lange Anreise immer lohnt.

Video
https://youtu.be/74HhB8jR59w

Ergebnisse
http://result.tollense-timing.de/schlosstriathlon2016.html#


Olympischer Triathlon in Peine: Stefan auf Platz 7., Angelika und Udo gewinnen ihre Altersklasse

Peine ist wie immer perfekt organisiert gewesen, darin haben die Veranstalter große Erfahrung. Das Wetter zeigte sich insgesamt noch von seiner gnädigen Seite und klarte im Laufe des Vormittags zunehmend auf. Nachdem am Vormittag zuerst mit dem Sprint begonnen wurde, folgte die Olympische Distanz.

 

Beim Volkstriathlon belegte Elke Hinz einen beachtlichen 37. Platz in der Frauenwertung und wurde mit dem 3. Platz in ihrer Altersklasse ausgezeichnet. Katharina Hinz zeigte wie gewohnt eine starke Leistung und belegte am Ende in der Sprintwertung Platz 15, was zugleich Platz 2 bei den Junioren bedeute. Angelika Stetefeld musste sich nur knapp dahinter geschlagen geben. Eine Woche nach ihrer Panne im Ligabetrieb schaffte sie einen 20. Platz und konnte zugleich ihre Alterskasse TW 40 gewinnen.

Maximilian Tietz erreichte in 1:09:19 Std. das Ziel.

Katharina: 1:12:45 Std.

Angelika: 1:13:41 Std.

Elke: 1:31:16 Std

 

Auf der Kurzdistanz starteten Stefan Mischok, Thomas Noack und Udo Gremke. Stefan zeigte von Beginn an beim Schwimmen bereits eine tolle Leistung. Zeitweise lag er mit Udo gleichauf, ehe er dann aber doch deutlich vor ihm das Ziel erreichte. In der Folgezeit entwickelte sich ein Schlagabtausch: Ende der ersten Radrunde hatte Udo Stefan gestellt und zog von dannen. Die Radstrecke bewältigte er mit der viertbesten Tageszeit. Dafür aber musste er auf der Laufstrecke Tribut zollen, denn Stefan konterte und zog  gewohnt laufstark nach fast 5 Kilometern vorbei.

Stefan beendete den Wettkampf auf einem sehr guten 7. Platz (3. seiner Altersklasse) und blickt voller Zuversicht zum nächsten Regionalligastart nach Schwerin.

Udo schaffte es mit einem deutlichen Formanstieg auf Platz 13 und gewann mit deutlichem Vorsprung seine Altersklasse.

Thomas legte insgesamt einen sehr ausgeglichenen Wettkampf hin, wobei das Laufen am Ende seine beste Teilleistung ergab. Am Ende sprang Platz 72 heraus.

 

Stefan: 2:10:56 Std

Udo: 2:14:12 Std.

Thomas: 2:32:25 Std.


Dritter Wettkampf in der Verbandsliga in Northeim: Männer des TSV mit guten Leistungen.

Bei sehr guten Wetterbedingungen starteten die Athleten in den dritten Wettkampf. Die Frauenmannschaft schaffte es am Ende leider nur auf Platz 7: Grund dafür war Angelikas Radpanne. Probleme mit der Kassette sorgten mit einem lauten Krachen nach zuvor sehr guter Schwimmleistung für das Ende aller Hoffnungen. DNF. Mit enttäuschter Miene verfolgte Angelika das Geschehen am Rande und musste so miterleben, dass die Frauenmannschaft sichtbar geschwächt war.

Dafür schafften die Männer erneut im dritten Wettkampf einen Podestplatz: Nach Platz 2 (Hameln) und Platz 3 (Limmer) folgte erneut Platz 3 in der Mannschaftswertung. Bereits jetzt zeigt sich, dass es am Ende der Saison auf ein Kräftemessen zwischen Oldenburg, Göttingen und dem TSV Anderten hinausläuft.

Mit Platz 14 holte Bernd überzeugend die Tagesbestplatzierung für den TSV. Zugleich sicherte er sich den Tagessieg in seiner Altersklasse. In dichter Reihenfolge trudelten danach Udo und Holger ein. Weitere Plätze belegten Maximilian, Martin und Thomas.

 

Der nächste Start ist in Braunschweig, ehe in Bokeloh das Finale folgt.

 

Die Ergebnisse:

Andrea Smycek: 1:15:58 Std. (Platz 14)

Silke Staats: 1:18:27 (25.)

 

Bernd Markgraf: 1:05:44 (Platz 14/1. Altersklasse)

Udo Gremke: 1:06:40 (21.)

Holger Stetefeld: 1:06:47 (24.)

Maximilian Tietz:1:08:50 (39.)

Martin Kufahl: 1:09:10 (42.)

Thomas Noack: 1:16:11 (99.)


Schülertriathlon Lehrte

Am 11. Juni gingen Franca und Milena Protte sowie Dorothee Krimmer, Viktor Heinrich und Peer Gebert beim Lehrter Schülertriathlon an den Start.

Bei schönem Wetter gingen Milena und Peer um 10 Uhr als erstes ins Wasser und bewältigenden die Distanz von (0,2/5/1). Mit der Zeit von 22:31 kam Peer dicht gefolgt von Milena (22:32) ins Ziel. Peer wurde somit 4. und Melina 2. bei den Schülern B. Eine Stunde später startete Franca bei den Schülern A über die Distanz (0,4/10/2) und kam nach 42:09 min. ins Ziel und erreichte damit den 3. Platz. Beim letzten Start des Tages gingen Viktor und Dorothee bei der Jugend A Wertung an den Start. Viktor (35:02) und Dorothee (42:48) konnten sich den ersten Platz sichern.


Regionalliga in Bergedorf

Am 12.06. war es dann soweit, nachdem die Mannschaft letztes Jahr in die Regionalliga aufgestiegen ist stand der erste Wettkampf in Hamburg Bergedorf an. Bei extrem heißen Temperaturen ging es mit 1,5km Schwimmen, 40km Rad und 10km Lauf über die olympische Distanz. Als erster aus dem Team kam Frank in einer Zeit von 02:12:53 ins Ziel, knapp gefolgt von Stefan, die nächsten Plätze erreichten Jeremy , Axel und Felix. Insgesamt erreichten sie den 16. Platz im stark besetzten Feld.

In der Damen Startgemeinschaft erreichte Katharina mit starker Laufleistung den zweiten Platz im Team in einer Zeit von 02:30:20 hinter Dagmar Weber aus Lehrte. In der Mannschaftswertung konnten sie sich einen guten 4. Platz sichern, was für die nächsten Wettkämpfe hoffen lässt.

 

Alle Ergebnisse


Verbandsliga Auftakt in Hameln

Für den ersten Verbandsliga Wettkampf in 2016 ging es am 22.05. nach Hameln. Bei angenehmen Temperaturen mussten 500m im Freibad, 20km auf dem Rad und 5km Laufen absolviert werden. 
In der Verbandsligawertung kam Viktor (1:04:23) dicht gefolgt von Bernd (1:04:24) , Holger (1:05:27), Philipp (1:05:32), Udo (1:05:41), Arne (1:06:04), Martin (1:06:57), Max (1:11:04), Timo (1:11:17) und Thomas (1:19:56). Mit den ersten vier Wertungsergebnissen konnten wir den 2. Platz der Mannschaftswertung mit einem Punkt Vorsprung vor der RSC Göttingen erringen.

 

Bei der Damen Verbandsliga Mannschaft kam als erstes Angelika Stetefeld (1:10:43) ins Ziel, gefolgt von Lisa Hübotter (1:15:20),Silke und Diana und konnten somit für die SG Lehrte/Anderten den 2. Rang sichern.

Außerdem sind außerhalb der Verbandsliga gestartet:

Nico Markgraf   (1:00:16)    5. Platz Gesamt (3. Pl. AK)

Axel Rathgeber  (1:02:42)   16. Platz Gesamt (3. Pl. AK)
Felix Stephan    (1:04:15)   30. Platz Gesamt (4. Pl. AK)

Katharina Hinz   (1:08:32)     4. Platz Gesamt (2. Pl. AK)

 

Beim Schülertriathlon konnten Franca und Milena Protte tolle Ergebnisse einfahren. In der Schüler A-Wertung konnte Franca den 4. Platz erreichen. Milena konnte sich in der SchülerB Wertung den 2. Platz sichern. 

Peer Gebert wurde in der Schüler B-Wertung fünfter.

 

Alle Ergebnisse

 


Kälteschlacht beim Duathlon in Weyhe

Der April macht was er will... nach dem Motto hatte uns auch das Wetter am Sonntag den 24.04. beim Duathlon in Weyhe überrascht ! 

Bei noch etwas angenehmeren Wetter gingen bereits um 9 Uhr Franca und Viktor auf die Strecke. Franca hat die Schüler A Distanz mit (2|11|1) in 43:33 min. absolviert und konnte sich somit den 2. Platz bei den Mädchen sichern. Viktor ging auf die Jugend A Distanz (3|22|1,5) und konnte sich in seiner AK zwischen den Kader Athleten behaupten und den 3. Platz belegen. 

Etwas später und bei Temperaturen um die 3 Grad inkl. Schnee/Hagel gingen Katharina, Felix und Nico bei dem Sprintduathlon (5|22|2,5) an den Start. Als Gesamt fünfter und zweiter in seiner AK kam Nico in einer Zeit von 01:01:26 std. im Ziel an, gefolgt von Felix 01:04:07 dritter Platz AK und Katharina 01:12:06 std. zweite Platz AK. 
Bis auf das Wetter insgesamt eine nette Veranstaltung!


TSV erfolgreich beim Hannover Marathon !

Zum Saisoneinstieg standen wieder Athleten vom TSV Anderten an der Startlinie des Hannover Marathon. Über die 10 km und Halbmarathon-Distanz haben sich Frank, Arne, Stefan, Diana, Katharina, Jeremy und Maximilian präsentiert und ihre Laufform getestet. 

Über die 21 km kam mit einer Zeit von 01:24:30 std. Stefan Mischok als erster ins Ziel, dicht gefolgt von Frank (01:27:00) , Arne Schiereck (01:42:20) der schon 1991 dort an den Start gegangen war und Diana Ohm (02:10:45) die schon ab Kilometer 5 Probleme mit den Füßen hatte, aber tapfer durchgelaufen ist. 

Über die 10 km Distanz ging die jüngere Generation an den Start. Als erster überlief in einer Zeit von 38:36 min. Jeremy Neumann die Ziellinie, gefolgt von Maximilan Tietz (45:22) und Katharina Hinz (46:00). 

Ein erfolgreiches Wochenende für den TSV !


Regionalliga Aufstieg...!

In der Triathlon Saison 2016 werden die Damen SG Anderten/Lehrte und die Anderter Herrenmannschaft in der Regionalliga starten. Die Damen haben durch ihren Gesamtsieg der Landesliga den Aufstieg schnell in der Tasche gehabt. Die Herren haben es über den dritten Platz in der Landesliga (Relegationsplatz) geschafft. Jetzt sind alle hoch motiviert und das Vereinstraining läuft schon wieder mit einem Trainingslager auf Hochtouren! Insgesamt werden vier Mannschaften für 2016 gemeldet: 

1. Herren - Regionalliga 

2. Herren - Verbandsliga

 

1. Frauen SG - Regionalliga
2. Frauen - Verbandsliga


Landesligafinale Wilhelmshaven

Bedingt durch die Absage von Nordhorn, wurde das diesjährige Landesligafinale nach Wilhelmshaven vorverlegt. Bei den Damen war der Wettkampf  nur eine Formsache, der Landesligatitel war ihnen eigentlich nicht mehr zu nehmen. Bei den Herren sah die Sache etwas anders aus, in Führung lagen die UniLöwen Bremen, mit 27 Punkten Vorsprung  auf die Wolfsburger und dann kamen auch schon wir mit 145 Punkten Rückstand auf dem dritten Platz und 69 Punkten Vorsprung vor dem vierten Trias Hildesheim. Das Ziel war den dritten Platz zu halten und den Vorsprung auf die beiden führenden Mannschaften zu verkürzen und bei der Tageswertung vorne mit dabei sein. Der Startmodus kam uns entgegen, da die Mannschaften die auf den ersten fünf Plätzen lagen, in der ersten Startgruppe starteten und so konnten wir uns schon beim Schwimmen ein wenig beäugen.  Nach dem Start am Bontekai konnten wir uns gut positionieren und kamen geschlossen im vorderen Feld aus dem Wasser. Auf dem Rad konnten alle sogar noch ein paar Ränge gutmachen und in kurzen Abständen ging es auf die abschließende Laufstrecke Richtung Südstrand. Hier konnte Nico mit einer starken Leistung sich noch den fünften Platz in der Gesamtwertung laufen. Die weiteren Plätze gingen an Stefan (18.), Axel (19.), Bernd (23.), Felix (34.), Jermeny (49.) und Martin (51.). In der Mannschaftswertung kamen wir somit auf 99 Punkte und wurden nur von den UniLöwen Bremen geschlagen. Da die Wolfsburger, wie schon in Stuhr knapp hinter uns lagen, konnten wir den Vorsprung zwar verkürzen, aber leider nicht ganz egalisieren. Auf jeden Fall konnten wir uns über den dritten Platz in der Gesamtwertung freuen und wurden damit sogar Mannschafts-Vize-Landesmeister Niedersachsen, da die UniLöwen ja aus Bremen kommen und somit zwar die Eleven-
Sports-Tour für sich entscheiden konnten, aber in der Landeswertung keine Berücksichtigung fanden. Die Damen fuhren mit 15 Punkten den diesjährigen Rekordsieg ein, sie wären bei getrennter Wertung sogar beide in WHV punktgleich Erste geworden. Das einzige, was den Gesamtsieg noch hätte gefährden können, wäre eine rote Karte gewesen. Silke, unsere erfahrene Kampfrichterin, gab vor dem Start noch Hinweise, um diese möglichst zu vermeiden. Als fünfte Startgruppe wurden die Damen-Mannschaften, um den Kampf um die letzten Punkte, auf die Reise geschickt.  Als Gesamtführende kam Andrea vor Dagmar (LSV) aus dem Wasser, knapp gefolgt von Nele (LSV). Auf dem windanfälligen Radkurs konnte Angelika wieder ihre Stärke ausspielen und konnte einige Plätze aufholen. Bei abschließenden Laufen konnten Dagmar und Nele noch auf den dritten bzw. vierten Platz der Gesamtwertung laufen, dass Mannschaftsergebnis komplettierte Angelika als achte, nur wenige Sekunden gefolgt von Andrea (9.), die sich auf dem Rad und läuferisch stark verbessert zeigte. Katharina (16.), Lola (31.), Silke (46.) und die weiteren Lehrterinnen folgten auf den Plätzen und sorgten für eine tolle Mannschaftsleistung.
Bei der abschließenden stimmungsvollen Siegerehrung ließ sich die Damenmannschaft dann als Niedersächsischer Triathlon-Mannschaftsmeister feiern und eine erfolgreiche Saison fand mit einer sehr schönen Veranstaltung in Wilhelmshaven ihr Finale.


Bilder        Ergebnisse 


Landesmeisterschaft Olym. Distanz und Landesligawettkampf Stuhr    

Bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen (12°C) kamen wir nach ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit am Wettkampfgelände an. Da es den Vortag sehr starken Wind und viel Regen gab, war man schon nach dem Einrichten der Wechselzone nass.
Die Startgruppen waren nach Altersklassen aufgeteilt und gingen mit ca. 150 Triathleten pro Startgruppe in sehr kurzen Zeitabständen auf die 1,5 km lange Schwimmstrecke. Um 9:00 Uhr fiel der erste Startschuss bei dem Felix und Nico ins Rennen gehen mussten. Um 9:30 Uhr war dann auch schon die letzte Startgruppe mit Udo, Axel und Bernd unterwegs.
Die zwei Schwimmrunden a 750 Meter inklusive Landgang wurden mit Neopren geschwommen, die gemessene Temperatur lag knapp unter dem Grenzwert. Nach dem Schwimmen ging es auf den 40 km langen Radkurs, der überwiegend flach und gut zu befahren war. Es wehte jedoch immer noch ein ziemlich starker Wind, der die Radzeiten nicht ganz so gut aussehen ließ. Zum Abschluss ging es auf die 10 km lange Laufstrecke, bei der man vier Runden a 2,5 km absolvieren musste.
Als erster aus der Mannschaft kam Nico mit einer Zeit von 02:03:12 ins Ziel und konnte sich im Zielsprint den Titel des Landesmeister der Junioren sichern und wurde gleichzeitig vierter in der Gesamtwertung der Landesliga.

Mit einer Zeit von 02:09:47 kam Axel als zweiter der Mannschaft und 27. der LL ins Ziel und konnte sich den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften in seiner AK sichern.
Auf dem 40. Platz der LL und einer Gesamtzeit von 02:13:03 kam Felix ins Ziel.
Die beiden letzten Plätze für das Teamergebnis sicherten sich dicht aufeinander gefolgt mit 02:14:08 und 02:14:10 Stefan (48.)und Bernd (49.), so dass es am Ende für den zweiten Platz in der Mannschaftswertung gereicht hat und wir ein paar Punkte gegenüber den Wolfsburgern aufholen konnten. Udo erreichte in 02:15:58 Platz 64 und Martin in 02:18:33 Platz 90.
Die Damen setzten ihre Siegesserie fort und mit nur 24 Punkten aus den Platzziffern konnten sie auch auf der Olym. Distanz überzeugen. In der LL-Wertung wurde Angelika 8. (02:24:21), Katharina 13. (02:27:11) und mit dem dritten Platz von Nele Nieschlag von den Lehrtern wurde auch der dritte Sieg in Folge souverän eingefahren. Andrea wurde 24. in 2:31:10.
Erfreulich dabei, dass Katharina ebenfalls Landesmeisterin der Junioren wurde, Angelika und Andrea wurden in der LM-Wertung jeweils dritte in ihren Altersklassen.

Alles in allem wieder ein erfolgreiches Wochenende für das Damen- und Herrenteam,

bei dem es dann noch etliche Pokale sowie Sachpreise bei der abschließenden Siegerehrung für uns gab.

Ergebnisse    Bilder


Erfolgreich beim Altwarmbüchener Triathlon

Schöne Erfolge gab es beim Triathlonwochenende im benachbarten Altwarmbüchen.

Am Samstag gingen Milena, Franca, Peer, Linne und Paul in den Schüler- bzw. Jugendklassen an den Start.

Bei sommerlichen Temperaturen erreichten unsere Nachwuchsathleten tolle Platzierungen,

Milena konnte ihre AK für sich entscheiden, Franca wurde zweite bei den Schülerinnen A und

Peer wurde fünfter bei den Schülern B. Paul und Linne mussten in der Klasse Jugend B über die doppelt so langen Distanzen antreten und erreichten bei ihrer Triathlonpremiere den dritten bzw. neunten Platz.

Am Sonntagmorgen zeigte sich das Wetter von der anderen Seite. Pünktlich zum Startschuss setzte der Regen ein und machte das Radfahren zu einer rutschigen Angelegenheit.
Als erstes gingen unsere Starter Diana, Felix, Frank und Udo über die olym. Distanz an den Start.

Frank kam nach 22:50 min. aus dem Wasser, gefolgt von Udo, Felix und Diana.

Während Frank die Verfolgung der Führenden aufnahm, lieferten sich Felix und Udo ein Kopf an Kopf Rennen und waren auf der Radstrecke fast gleich schnell. Nach 39:39 Min., die Frank für die zehn km brauchte, erreichte er das Ziel als vierter der Gesamtwertung.

Felix lief  40:10 min. und wurde neunter, gefolgt von Udo der knapp dahinter elfter wurde, Diana wurde 14. bei den Frauen.

Beim Volkstriathlon erwischte Nico einen guten Start und kam als dritter aus dem Wasser, wollte danach eigentlich die Verfolgung des Führenden aufnehmen, doch leider ließ sich ein Radschuh nicht schliessen und er musste die 20 km mit einem offenen Schuh fahren. Trotzdem erzielte er die zweitbeste Radzeit musste aber knapp eineinhalb Minuten  Zeit beim Laufen gutmachen.

Leider reichte es trotz toller Aufholjagd  nicht ganz und Nico wurde mit nur 48 Sek. Rückstand auf den Sieger zweiter der Gesamtwertung. Viktor erreichte als zehnter der Gesamtwertung das Ziel. Bei den Damen kam es zum erwarteten Dreikampf unserer Liga- Starterinnen Katharina, Andrea und Dagmar Weber aus Lehrte, den letztendlich Dagmar für sich entscheiden konnte. Katharina und Andrea folgten ihr  auf den Plätzen zwei und drei.

Zum Abschluss gab es noch einen Sieg bei der Volkstriathlonstaffel mit Lola und Jeremy.

Ergebnisse        Bilder


Katharina ist Landesmeister der Junioren!

Am Sonntag den 28.06. war es dann soweit, die Landesmeisterschaften 2015 der Jugend A/B und Junioren standen vor der Tür. Der diesjährige Austragungsort war der Fümmelsee Triathlon in Wolfenbüttel und es ging über die Distanzen von 400 Meter Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Laufen.
Um 9 Uhr war der Start der Jedermänner, dort startete Felix Stephan und kam in einer Zeit von 01:00:23 Stunden auf dem fünften Rang in das Ziel.
Im Laufe des Vormittags wurde es immer wärmer und um 10.45 Uhr fiel bei sommerlichen Temperaturen der Startschuss der Landesmeisterschaften der Junioren.
Nach einem Landstart inklusive Startsprung vom einem Steg kam Nico gut ins Rennen und konnte das Schwimmen von vorne mitbestimmen. Nach einer Zeit von 05:25 min kam Nico nur mit wenigen Sekunden Rückstand auf den Führenden als vierter aus dem Wasser, Katharina kam nach 06:35 min mit dem Verfolgerfeld aus dem Wasser. Auf der viermal zu durchfahrenden voll gesperrten Wendepunktstrecke konnte Nico auf Rang drei vorfahren und machte noch Zeit auf die beiden Führenden gut.  Katharina fuhr ebenfalls voll auf Angriff und konnte ebenfalls Plätze gutmachen. Nach dem Wechsel auf die Laufstrecke musste Nico aufgrund von Magenproblemen die ersten Kilometer langsamer angehen und konnte sein Rang beim Laufen nicht halten. Er konnte jedoch noch den vierten Rang bei den Junioren in einer Gesamtzeit von 58:28 min. retten.
Katharina konnte nach den fünf Laufkilometern ihren Sieg in einer Gesamtzeit von 01:05:15 Stunden feiern.
Am Nachmittag waren dann die Schüler an der Reihe. Franca konnte über die Distanz 200 Meter Schwimmen, 10 km Rad und 2,5 km Laufen in einer Gesamtzeit von 39:24 min. den 11. Rang in ihrer Altersklasse Schüler A erreichen.

Milena ging bei dem Rennen der Schüler C  über die Strecke 100 Meter Schwimmen, 2,5 km Rad und 400 Meter Laufen an den Start und konnte in einer Zeit von 12:33 min. den vierten Platz in ihrer AK erlangen.

 

Bilder      Ergebnisse


Damen und Herren Tagessieger in Limmer

Beim dritten Wertungsrennen der eleven-Sportswear tour 2015 lieferten die Damen und Herren einen überzeugenden Wettkampf ab. Die Damen, mit Katharina und Angelika S. sowie den Lehrterinnen Nele Nieschlag und Dagmar Weber, holten mit 17 Punkten aus den Platzziffern ganz klar den Tagessieg. Die Herren setzen sich mit 132 Punkten gegen Trias  Hildesheim und die Uni Triathlonlöwen Bremen durch. Bei sommerlichen Temperaturen und 30 Minuten Verspätung gingen die Startgruppen in engen Zeitabständen in den Kanal und begaben sich auf die 750m lange Schwimmstrecke. Bedingt durch die großen Startgruppen, kam es schon auf der Schwimmstrecke zu harten Positionskämpfen und bis zur Wendeboje musste man um jeden Meter kämpfen. 

Die Radstrecke führte über den Benther Berg in das westliche Umland von Hannover. Hier spielte Frank seine Radstärke aus und konnte Nico, der nach dem Schwimmen als führender auf die Radstrecke ging, knapp distanzieren. Alle anderen Herren gingen dicht gefolgt in Sekundenabständen auf die Radstrecke, wobei Viktor mit ganz starker Schwimmleistung noch vor Axel, Jeremy und Bernd auf das Rad stieg. Bei den Damen zeigte sich Katharina auf dem Rad stark verbessert und ging nur mit einem geringen Rückstand auf Nele Nieschlag auf die Laufstrecke. Bei den Herren wechselte Frank als Erster zum Laufen, gefolgt von Nico, Stefan und Bernd. Auf den zwei Laufrunden konnte Katharina noch einmal den Rückstand  verkürzen und erreichte mit nur zwei Sekunden Rückstand auf Nele das Ziel. Bei den Herren konnte sich Nico am Ende knapp gegen Frank durchsetzen, Stefan, Jeremy und Axel kamen noch in die Landesliga-Wertungsränge, auf den weiteren Plätzen sorgten Felix, Bernd, Udo, Martin und Viktor für die Ergebnissicherung.
Die Damenmannschaft  liegt jetzt nach drei Wettkämpfen unangefochten auf dem ersten Platz der Landesliga und geht auch favorisiert in die folgenden Wettkämpfe. Bei den Herren liegen die ersten fünf Mannschaften dicht zusammen an der Spitze, hier gilt es beim nächsten Wettkampf in Stuhr über die olympische Distanz, den vierten Platz zu verteidigen.

Beim parallel ausgetragenen Volkstriathlon erreichte Marcel den vierten Platz in der AK45, Matthias wurde neunter in der AK50.
Am Sonntag begab sich Christian nach langer Wettkampfpause und minimaler Vorbereitungszeit auf die Mittelstrecke, die er in 5:50:08 Std. finishte.
Frank nutzte die Langstrecke in Limmer zum Training, dabei kam er als erster aus dem Wasser und war auch der einzige, der die 3,8km unter einer Stunde bewältigte. Nach 180km auf dem Rad ging er deutlich in Führung liegend auf die Laufstrecke, wo er nach 10km seine „Trainingseinheit“ beendete, um sich für seine weiteren Ironman-Wettkämpfe in Schweden und Hawaii zu schonen.

 

Ergebnisse         

Fotos


Damen übernehmen die Spitze in der Landesliga

Mit dem Tagessieg in Bokeloh haben die Damen die Führung in der Gesamtwertung der Landesliga übernommen. In der Besetzung mit Angelika Stetefeld, Katharina Hinz, Silke Staats, Angelika Tiedtke-Crede sowie den Lehrterinnen Nele Nieschlag und Dagmar Weber war der SG Lehrte/Anderten keine Mannschaft gewachsen. Die 700m lange Schwimmstrecke im beheizten Freibad war noch der angenehmste Teil des Wettkampfs, auf der Rad- und Laufstrecke wurden alle von Wind, Regen und Hagel begleitet. Katharina die als vierte der Mannschaft 13. in der Gesamtwertung wurde, wäre bei vielen Mannschaften als Erste gewertet worden. Das zeigt, welche Klasse die Damenmannschaft zur Zeit hat. Sollte am kommenden Wochenende in Limmer wieder der Tagessieg glücken, dann gilt die Mannschaft als Top-Anwärter für die Niedersachsenmeisterschaft. Bei den Herren zeigt sich auch eine weiter steigende Tendenz, mit dem fünften Platz in Bokeloh rückt die Mannschaft auf den fünften Platz der Gesamtwertung vor. Vertreten wurde die Mannschaft durch Frank Lessmeister, Axel Rathgeber, Stefan Mischok, Bernd Markgraf, Felix Stephan, Viktor Heinrich, Holger Stetefeld, Udo Gremke, Martin Kuhfahl und Timo Brauner, die auch in dieser Reihenfolge das Ziel erreichten. Leider konnte der Tagessieg vom letzten Jahr nicht wiederholt werden, was zeigt, dass die Mannschaften an der Spitze, noch stärker geworden sind. In Limmer werden Nico und Jeremy mit in das Geschehen eingreifen und die  Mannschaft mit dem Ziel, einen Platz auf dem Podium zu erreichen, unterstützen.


Bilder

 


Swim&Run Langenhagen

Eine erfolgreiche Triathlonpremiere gab es für Sina von Salzen am 14.5. beim Swim & Run in Langenhagen.

Neben den Disziplinen Schwimmen und Laufen konnten die Teilnehmer bei den Sonderprüfungen Balancieren, Seilspringen und Hand-Tapping Zeitgutschriften erwerben. Sina und Katharina mussten 400 m Schwimmen und 2,5 km Laufen, beide konnten dabei ihre Altersklasse gewinnen. Sina (Jug. A) benötigte für beide Disziplinen 21:05 min., Katharina (Jun.) 17:43 min. Damit ist Sina eine weitere neue Triathletin, die die Damenmannschaft im Jugendbereich ergänzt.


Rathgeber dominiert in Hameln

Am 10.05. war es dann endlich soweit, der erste Triathlon in 2015 stand vor der Tür. Wie üblich bietet Hameln für die Jahreszeit den perfekten Einstieg in die Triathlon-Saison, den haben auch Katharina Hinz, Andrea Smycek, Axel Rathgeber, Felix Stephan, Timo Brauner, Udo Gremke, Nico Markgraf und Peer Gebert genutzt.

 Bei noch frühlingshaften Temperaturen von 12 Grad ging es in das beheizte 50 Meter Becken, in dem 500 Meter geschwommen werden mussten.

Dort lag Nico (7:30min) noch an der Spitze, gefolgt von Axel (8:18), Udo (8:21), Katharina (8:35) und Felix (8:51). Danach ging es bei starkem Wind mit dem Rad auf die 20 km lange Wendepunktstrecke.

Dort wechselte Nico vor Udo, Axel und Felix auf die Laufstrecke

Anschließend ging es auf die neue 5 km lange Laufstrecke, dort konnte Axel den Rückstand auf Nico vom Schwimmen wieder aufholen. Udo erreichte das Ziel 3 Min. später, knapp gefolgt von

Felix. Für Timo lief es an diesem Tag nicht so gut, er musste mit Knieproblemen beim Laufen aufgeben.

Bei den Damen ging Andrea nach 7:31min,  gefolgt von Katharina (8:35), auf die Radstrecke. Nach dem Radfahren lag Andrea noch vor Katharina, die dann aber mit einer super Laufleistung von 21:30min. den neunten Platz in der Gesamtwertung bei den Damen holte.

Peer Gebert, dieses Jahr in die AK Schüler B gewechselt, trat über die Distanz 200m-10 km-1 km an und erreichte dort in 0:20:55 min. den sechsten Platz.

 

Endergebnisse:

 

Damen:

  9. Platz – Katharina Hinz       01:10:39 (2. Platz AK)

14. Platz – Andrea Smycek     01:12:07 (5. Platz AK)

 

 

Herren:

24. Platz – Axel Rathgeber    01:03:16 (3. Platz AK)

26. Platz – Nico Markgraf      01:03:33 (3. Platz AK)

50. Platz – Udo Gremke          01:06:14 (9. Platz AK)

52. Platz – Felix Stephan        01:06:35 (5. Platz AK)

 

Schüler B

6. Platz – Peer Gebert             00:22:55 


Landesligaauftakt in Weyhe

Am Wochenende startete der TSV Anderten mit seinen Triathleten in die Wettkampfsaison 2015. Mit einer Herren- und einer Damenmannschaft, sowie einigen Einzelstartern ging es am Sonntagmorgen Richtung Bremen zum 5. Weyher Duathlon.
Dort war der Saisonauftakt der Triathlonlandesliga. Parallel dazu wurden die Landesmeisterschaften Duathlon auf der Sprint- und Kurzdistanz ausgetragen.
Um 9.00 Uhr starteten bereits die Schüler und Jugendlichen bei bescheidenen 10 Grad und Nieselregen über die auf die Altersklassen angepassten Distanzen.
Victor Heinrich erreichte dabei in seiner neuen Altersklasse Jugend A einen tollen 5. Platz und wurde dritter in der Wertung der LM Niedersachsen.

Die Männer starteten beim Auftakt mit einem fünfköpfigen Team über die Kurzdistanz
(10 km Laufen – 42 km Rad – 5 km Laufen) und konnten in der Tageswertung den 7.
Platz von 38 gemeldeten Teams erreichen. Dabei konnte Axel Rathgeber mit einer soliden Gesamtleistung überzeugen und erreichte in 2:06:38 als 33. der Ligawertung das Ziel.
Exakt eine Minute später folgte ihm Jeremy Neumann (44.), gefolgt von Holger Stetefeld (2:08.45/ Pl. 52) und Stefan Mischok (2:10:07/ Pl. 62), der noch leicht angeschlagen an den Start gegangen ist.
Martin Kuhfahl komplettiert das gute Mannschaftsergebnis mit 2:13:36. Felix Stefan konnte bedingt durch eine Erkältung nicht starten, unterstützte beide Teams dafür lautstark an der Strecke.
Für die Frauen fiel der Startschuss pünktlich um 11.25 Uhr. Während die Männer den
größten Teil der Strecke im Regen zurücklegen mussten, hatten die Teilnehmer der
Sprintdistanz (5 km Laufen – 21 km Rad – 2,5 km Laufen) etwas mehr Glück mit dem
Wetter. Für die Startgemeinschaft Lehrte/Anderten gingen vom TSV Anderten Angelika Stetefeld, Lola Hübotter, Katharina Hinz und Andrea Smycek an den Start. Bei den Damen erreichte Angelika (16.) vor Katharina (26.), und den Schwimmspezialistinnen Lola und Andrea das Ziel.
Durch die gute Platzierung von Nele Nieschlag (6.) verpassten die Damen nur um vier Punkte das Podium und wurden vierte in der Mannschaftswertung.
Beide Teams befinden sich damit in einer hervorragenden Ausgangsposition und wollen bei den kommenden Ligawettkämpfen noch die ein oder andere
Podiumsplatzierung holen. Beim nächsten Wettkampf in Bokeloh treten beide Teams fast in Bestbesetzung an, für die Herren gilt es sogar den Tagessieg vom Vorjahr zu verteidigen.


Erfolgreich beim Otzer Duathlon

Erfolgreicher Auftakt beim Otzer Duathlon (2,8Laufen/16,8Rad/1,9Laufen) für Katharina, Silke, Jeremy und Felix.Mit einem zweiten und dritten Platz in Herrenwertung konnten sich Jeremy und Felix gegen eine starke Lauf- und Duathlonkonkurrenz durchsetzen und verpassten dabei nur knapp den Gesamtsieg, sicherten sich dabei aber noch den jeweiligen Sieg in ihrer Altersklasse.
Bei den Damen verpasste Katharina bei ihrem ersten Duathlon nur um 16 sek. den Sprung auf Podium, landete somit auf dem 4. Gesamtrang und gewann ihre Altersklasse. Silke rundete mit einem 12. Platz (4. ihrer Altersklasse) den starken Saisonauftakt ab. Am 12. April 2015 um 10:30 Uhr begaben sich ca. 100 Athleten in Otze (nahe Burgdorf) auf die Wettkampfstrecke.Es herrschten um die 11 Grad und begleitet wurden die Athleten von strahlendem Sonnenschein und einer steifen Brise. 
Das erste Laufstück führte über drei Runden, mit Teilstücken über Asphalt sowie Fuß-und Waldwege. Zwischenergebnis: Herren: Jeremy 2. Platz, Felix 12. Platz Damen: Katharina 3. Platz Danach wechselten die Athleten in der Wechselzone ihre Laufschuhe gegen Helm sowie Radschuhe und begaben sich auf die Radstrecke. 
Die Radstrecke bestand aus einem Rundkurs der zweimal zu absolvieren war und führte über Feld-und Landstraßen. Auf der der Radstrecke wurde das Geschehen stark vom Wind beeinflusst, Jeremy hielt seinen 2. Platz eisern und befand sich am Ende auf dem 2. Platz. Felix kämpfte sich von Rang 12 auf 4 mit einer starken Radleistung vor und landete auf dem 4. Platz. 
Beim Radfahren fiel Katharina dann auch aufgrund des fehlenden Zeitfahraufsatzes gegen die starke Konkurrenz einen Platz zurück und landete auf dem 4. Platz. Auf dem letzten Laufstück über 2 Runden hielt Jeremy seinen starken 2. Platz und ließ nichts anbrennen, Felix arbeitete sich von dem 4. auf den 3. Platz vor und sicherte sich in einem Zielsprint das Podium. Katharina hielt ihren 4. Platz und konnte Mandy Krause (5. Platz) noch hinter sich halten (1Sek), Silke beendete das letzte Teilstück auf dem 12. Platz.

 

 http://my4.raceresult.com/33463/results?lang=de#1_9FE231

 

Weitere Fotos 





Silberseelauf 2015

Die diesjährige Laufsaison begann klassisch am Silbersee bei herrlichem, aber kaltem Winterwetter. Felix startete über drei Runden um den

Silbersee und absolvierte die 3.900m in tollen 15:39 Minuten und belegte damit den 7. Platz. Er wurde in seiner Altersklasse (Männer) sogar 1.!

Katharina startete gemeinsam mit Stefan über die "Langdistanz", nämlich 7.800 m. Katharina belegte in einer topp Zeit von 36:03 Minuten den 4. Platz der Damen insgesamt und den 1. Platz in der Klasse weibliche

Jugend U20 ! Stefan absolvierte die 6 Runden in 34:23 Minuten und

erlangte den 32. Platz bei den Männern und den 7. Rang unter den Senioren M40.


Aktuelle Trainingszeiten als Download! 

Ihr kommt aus Hannover, ihr seid sportlich und sucht einen Triathlonverein, dann könnt ihr gerne zu einem Probetraining zu uns kommen. 

Kommt einfach zu einem Schwimm- oder Lauftraining vorbei, schaut es euch an und trainiert mit.

Bei Fragen und Unsicherheiten könnt ihr unseren Triathlonwart anschreiben: 

 triathlon-tsvanderten@gmx.de .

 

Die Trainingszeiten findet ihr hier: Training

 

Oder als Download zum Ausdrucken:

 

Download
Trainingszeiten TSV Anderten Triathlon.p
Adobe Acrobat Dokument 70.6 KB

Wintertraining statt Winterschlaf

Ein Artikel vom TSV Anderten im Wochenspiegel vom letzten Wochenende.

Die ganze Seite des Wochenspiegels gibt es als PDF zum downloaden.

Download
Ganzer Artikel TSV Wochenspiegel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 826.5 KB

Silvesterlauf Hasede 2014

Unter den 999-Läufern beim Silvesterlauf 2014 in Hasede tummelten sich die drei Anderter Triathleten Axel, Udo und Stefan. Die drei Triathleten kamen mit sehr kurzen Abständen beim 5km-Lauf ins Ziel (Axel: 20:45, Platz 16. / Udo: 23:06, Platz 46 / Stefan: 20:36, Platz 40). Es war ein sehr familiärer und mit Herzblut ausgerichteter Silvesterlauf. Ein wirklich lohnenswerter Jahresausklang, der uns bestimmt nächstes Jahr wieder sieht.


1. Winterausfahrt: 09.11.14

Morgens um 7:30 Uhr noch kalte 3 Grad, waren es um 11 Uhr bei der Abfahrt am Kronsberg schon 7 und es sollte sich dann bei strahlendem  Sonnenschein noch gut radeln lassen. Ab Kronsberg Holger und ich, in Müllingen stieß Axel dazu – zu dritt wurde das Wintertraining eingeläutet.

Die Hausrunde wurde zwei Mal in Angriff genommen und schnell  zeigte sich, dass Axel zu dieser Jahreszeit in bestechender Frühform ist. Auf den Gegenwindgeraden Axel vorweg, dahinter Holger (es war nach der Herbstpause die erste Radfahrt) und dann ich im bequemen Windschatten.

Am Lühnder Berg hatte Axel auf der ersten Runde noch Gnade walten lassen und nur moderat gesteigert, Runde zwei allerdings fuhr er dann Vollspeed hoch und auch beim Zielsprint hatte er genug Druck auf der Pedale (während ich schon austrudelte und von Axel getadelt wurde). Es fehlte in Müllingen am Endpunkt nur ein Kiosk, an dem man sich bei einem Kaffee oder Tee aufwärmen konnte.

Axel links ab, Holger und ich zurück nach Hannover.

Fazit: Hat Spaß gemacht.


Udo

mehr lesen

Triathlon Wolfenbüttel mit Vereinsstaffel

Zum Saisonausklang ging es für Nico, Jeremy und Bernd zum Triathlon nach Wolfenbüttel, ebenfalls am Start waren Jens, Lola und Lisa in der Staffelwertung...

mehr lesen

Jugend startet beim Maschsee Triathlon

Peer und Mark Gebert sind beim Maschsee-Triathlon angetreten.

Peer hat beim in der AK 8/9 mit gutem Vorsprung seinen ersten Sieg errungen.

Mark ist in der AK 14/15 zweiter geworden und musste sich auf der Strecke mit dominanten Laufanteil (100m/1,5km/1,5km) nur einem LG Hannover Starter um 5 Sekunden geschlagen geben.

In Hildesheim steht dann das Saisonfinale der Schülerserie an,  dort will Peer seinen dritten Platz in der Gesamtwertung verteidigen.


Marcel Bausmann ist zum Saisonabschluß über die Sprintdistanz gestartet. Er kam nach 1:13 Stunden ins Ziel und erreichte den 4. Platz in der AK. und den 57. Platz in der Gesamtwertung.

 

http://www.triathlon-hannover.de/ergebnisse.html


Erfolgreich beim Salzgitter Triathlon

Im Gegensatz zum Samstag in Nordhorn zeigte sich das Wetter am Sonntag von der besten Seite. Bei Sonnenschein ging es für Katharina und Bernd zum Volkstriathlon (0,5-25-5km) nach Salzgitter...

mehr lesen

4. Platz beim Ligafinale in Nordhorn

Beim Abschlusswettkampf der Landesliga in Nordhorn erreichte die Herrenmannschaft den vierten Platz in der Tageswertung und konnte dadurch in der Gesamtwertung den TV 01 Bohmte noch vom fünften Platz verdrängen...

mehr lesen

Marcel Bausmann startet bei Ratzeburger Mitteldistanz

Am 24.08. absolvierte Marcel Bausmann seine erste Mitteldistanz in Ratzeburg.

Schon um 07:25 Uhr fiel der Startschuss, um die Uhrzeit waren es erst neun Grad Außentemperatur. Marcel kämpfte sich über die wellige Radstrecke mit über 320 Höhenmeter und lief über die hügelige Laufstrecke in einer Zeit von 05:28 Stunden ins Ziel.

Stefan Mischok startet beim ICAN in Nordhausen

Stefan Mischok ist am 24.08. beim ICAN in Nordhausen über die Mitteldistanz an den Start gegangen. Trotz kühler Temperaturen und einer bergigen Strecke mit über 570 Höhenmetern erreichte er das Ziel schon nach 5 Stunden und 14 Minuten. Ein hartes aber sehr schönes Rennen berichtete Stefan.

mehr lesen

Platz 3. beim Nordseeman in Wilhelmshaven

Beim vorletzten Landesliga-Wettkampf erreichte die Herrenmannschaft mit 131 Punkten den dritten Platz und landete damit zum dritten Mal in dieser Saison auf dem Podium...

mehr lesen

Triathlon Altwarmbüchen

Erfolgreiche Triathlonpremiere für Lola, Katharina und Alina beim Altwarmbüchener Volkstriathlon. Nach toller Schwimmleistung auf der relativ langen Schwimmstrecke, lagen...

mehr lesen

Tagessieg beim Landesliga-Triathlon in Bokeloh

Riesenerfolg für die Landesligamannschaft des TSV Anderten, mit 131 Punkten wird sie Tagessieger beim Triathlon in Bokeloh. Dabei erreicht Nico Markgraf den dritten Platz bei den Landes-meisterschaften der Junioren, Victor Heinrich wird in der Jugend B ebenfalls dritter...

mehr lesen

Doppelsieg bei der Lindener Hatz

Gleich zwei Siege gab es bei der Lindener Hatz 2014. Auf der Fun-Distanz siegten Lola und Jeremy, Nico konnte sich mit Nils Kollosky auf der Sprint- Distanz durchsetzen.

mehr lesen

Rethener Feierabendlauf

Mit einer Top-Besetzung ist der TSV Anderten beim Rethener Feierabendlauf angetreten und konnte auch vorne mitlaufen.

mehr lesen

Lehrter Schülertriathlon

Gute Ergebnisse gab es für beim 10. Lehrter Schülertriathon für Mark, Viktor und Peer.

mehr lesen

600 km durch die Nacht

Jeremy folgte Arne Schierecks Einladung zum 24Std. Rennen „Rund um den Brelinger Berg“.
Ziel war es, den 17 km langen Rundkurs möglichst oft zu bewältigen.  Zusammen mit 14 weiteren Teilnehmern machte er sich um 12 Uhr auf die Reise. Jeremy lag lange Zeit auf Rekordkurs,
Nachts um 4 Uhr hatte er bereits 400 km zurückgelegt. Knieprobleme und einige Speichenbrüche
zwangen ihn dann am Morgen zu einer Zwangspause. Nach 24 Std. hatte er trotzdem mehr als 500 km zurückgelegt, mit der jeweils 38 km langen An- und Abfahrt kam er auf 600 Gesamtkilometer, das entspricht in etwa einer Strecke von Brelingen (Mellendorf) nach Stuttgart.
Jeremy sprach hinterher von einem einmaligen Erlebnis, welches Lust auf mehr macht.


Angelika und Nico stürmen beim Peiner Triathlon in die Top-Ten

Mit guten Ergebnissen kehrt die Triathlon-Mannschaft aus Peine zurück. Angelika Stetefeld wurde auf olympischen Distanz neunte in der Gesamtwertung und Vizelandesmeisterin in ihrer AK. Nico wurde fünfter beim Volkstriathlon und gewann seine Altersklasse.

mehr lesen

Platz drei beim Wasserstadt Triathlon Limmer

Am Samstag den 31.05. ging es für den TSV Anderten zum zweiten Wettkampf der Landesliga. Bei Sonnenschein und Top Bedingungen mussten alle sieben Starter in der zweiten Startgruppe um 15:15 Uhr an den Start...

mehr lesen

Young Generation beim Triathlon in Hameln

Auch dieses Jahr war der TSV Anderten beim Hamelner Triathlon stark vertreten. Doch dieses mal mit einem deutlich verjüngten Starterfeld!

mehr lesen

Ligaauftakt beim Duathlon in Weyhe

Am Sonntag den 27.04. war es dann endlich soweit, der erste Landesliga Wettkampf stand vor der Tür. Beim Duathlon in Weyhe ging es über die Kurzdistanz,  10 km Laufen - 42 km Rad - 5 km Laufen. 
Für die Lemonssports-Wertung wurden die ersten vier Athleten der jeweiligen Teams gewertet.

mehr lesen

Saisonauftakt - Crossduathlon Wolfsburg

Für den Saisonstart sorgten dieses Jahr Stefan Mischok und Marcel Bausmann beim Crossduathlon Wolfsburg am 02.03.2014. Bei frühlingshaftem Wetter, bestritten beide die Distanzen von 5,4-18-5,4 über das hügelige Terrain.

Für einen ersten Formtest erreichten sie folgende Zeiten:
Stefan Mischok:   1:28:17  AK: Platz 6
Marcel Bausman: 1:35:51  AK: Platz 15

mehr lesen

Trainingslager Teneriffa Video

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Schwimm-Trainingslager in der T3 Anlage auf Teneriffa von Bernd und Nico Markgraf.

mehr lesen

Stefan mit neuer Bestzeit beim Bremen-Marathon

Stefan beendet die Saison mit neuer Marathonbestzeit.

Beim 9. SWB Marathon läuft er, mit 2:58:38 Std. erstmals unter drei Stunden, als 14. der Gesamtwertung (AK Platz 5) durchs Ziel!!
Mehr… 
http://results.davengo.com/?event=5071743ae608db01dbaf6aeb


Anderter Triathleten erfolgreich beim 10. Lehrter Einzel-Zeitfahren

Beim 10. Lehrter Einzelzeitfahren über 20 km traten am 21. September mit Axel, Nico, Silke und Viktor zum Saisonausklang noch einmal kräftig in die Pedale.
Sieger wurde in einem „Klassefeld“ mit 26:52 min. (44,50 km/h) der Enzener Heiner Klemme....

mehr lesen

Bernd gewinnt mit den „Müllinger 4 BeGeStRo“ das Mannschaftszeitfahren in Brelingen

Am 21. September 2013 hieß es wieder 3,2,1,GO! Beim mittlerweile 34. ANGARIA-Radrennen 2013 rund um den Brelinger Berg in der Wedemark. Das ausgesprochen gut besetzte Meldefeld mit insgesamt 52 Teams an den Start gingen...

mehr lesen

Nico siegt beim Elzer Wasserwerkslauf

Nico siegt beim Elzer Wasserwerkslauf

Nach Frust folgt Sieg, dass war das Motto von Nico, als er einen Tag nach seinem Defekt in Nordhorn beim Elzer Wasserwerkslauf an die Startlinie ging. Über 5km wurde er in 18:31 Min. einem Spurtfinale Gesamtsieger und setzte sich mit einer Sekunde Vorsprung durch.


Marcel Bausmann startet über die Olympische Distanz in Hannover

Marcel Bausmann ist am vergangenen Samstag beim Hannover Triathlon über die Olympische Distanz angetreten und verbesserte sich zum Vorjahr um einige Minuten.

mehr lesen

Erfolgreiches Ligafinale in Nordhorn

In dem letzten Ligawettkampf der Lemonssports Liga wollte das Team vom TSV-Anderten nochmal alles geben,
denn die Chance in die Regionalliga aufzusteigen, war durchaus noch vorhanden.

mehr lesen

"Fast and Furious" erreichen Podiumsplatz bei der "Lindener Hatz"

Ein etwas anderer Wettkampf, 1000m Schwimmen und 10,8km Laufen mussten im Zweierteam bewältigt werden. Bernd und Nico Markgraf erreichten nach 53:22 min. das Ziel und schafften es damit auf Platz drei der Gesamtwertung.

 

 

mehr lesen

Nachwuchs startet beim Müggelsee Triathlon in Hildesheim

Am 18.08.13 fand in Hildesheim am Müggelsee der vorletzte Wettkampf der Schülerserie Süd statt. Zu absolvieren waren folgende Distanzen: 0,4 KM (S) – 10 KM (R) – 2,5 KM (L).

 

mehr lesen

Viktor Heinrich siegt beim Schülertriathlon in Altwarmbüchen

Viktor gewinnt seine Altersklasse

beim 1. Altwarmbüchener Triathlon,

Mark erreicht den 5. Platz.

mehr lesen

Aktuelle Liga Tabellen !

Download
Lemonsportstour 3nach5 Herren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.6 KB
mehr lesen

Neue Jugend- Juniorenfahrräder !

Endlich sind sie da, die drei neuen Fahrräder für die Jugend.

Drei schicke GT Bikes von BunnyHop aus Hameln.

mehr lesen

Udo und Stefan starten bei 30°C in Bremen Stuhr

Nach einigen Witzen auf Kosten der rosafarbenen Badekappe von Stefan ging es um kurz nach 9 Uhr endlich los. Beide Athleten waren mit Ihren Leistungen super zufrieden, trotz der großen Mittagshitze. Beide Triathleten kamen kurz hintereinander ins Ziel, Udo 2:18:16 und Stefan 2:15:46. Die gute Organisation des Triathlons und die familiere Atmosphäre waren der Lohn für einen sehr anstrengenden aber schönen Tag. 
Leider mussten wir auf unseren Mitstreiter Bernd Zylla wegen einer Erkältung verzichten.


Nico gewinnt in Zwickau in seiner AK

Nico gewinnt in Zwickau seine Altersklasse und wird Neunter der Gesamtwertung.

 

mehr lesen

Bernd Markgraf Vize Europameister in Einzel-Zeitfahren und Einzel-Straßenrennen Betriebssport

Gleich ist es soweit, Bernd geht auf den Zeitfahrkurs.
Unter erschwerten Bedingungen von über 40 Grad

kam er mit einer Spitzenzeit ins Ziel. 

mehr lesen

Olympische Distanz in Peine - Mischok läuft alle platt!!

Von der Ruhe vor dem Sturm kann man hier nicht mehr sprechen.
Kurz nach dem Startschuss stürmten die Athleten in den Eixer See.
Top Ergebnisse gab es auch! 

mehr lesen

Limmer Triathlon in 15°C kaltem Wasser

Platz drei in der Mannschaftswertung, ein überraschend gutes erkämpftes Ergebnis vom TSV Anderten. Hier auf dem Bild sind Axel Rathgeber, Bernd Markgraf und Nico Markgraf  mit Jan Raphael bei der Siegerehrung.

mehr lesen

Erfolgreicher Liga-Auftakt für Anderter Triathleten beim Sparkassen-Triathlon in Bokeloh

Der erste Ligawettkampf in diesem Jahr in Bokeloh war ein schöner Start in die Ligaserie. Mit viel Spass trotz Regen und Kälte beim Auftaktwettkampf erreichten wir den zehnten Platz!

mehr lesen